Wenn Männer genötigt werden Pretty Woman zu schauen

bei Märchenstunde gefunden von Ralf Stockmann

aus Nr. 22 Aschenputtel (00:44:00) vom 27.07.12 mit Max Winde und Björn Grau

Die gekonnte Abschweifung ist wesentliches Merkmal eines guten Podcast. Eigentlich geht es hier um Märchen. Konkret aber darum, wie der Film "Pretty Woman" als kulturwissenschaftlicher Text wirklich zu lesen ist. Kann man machen.

Buchstäblich

Max Winde Diana hat mich ja mal genötigt dazu Pretty Woman zu gucken...

Björn Grau Einer meiner Lieblingsfilme.

Max Winde Du kennst den, ja? Du hast den auch gesehen

Björn Grau Ja.

Max Winde Fass mal die Story kurz zusammen.

Björn Grau Arschloch-Investmentbanker...

Max Winde Jaaaa - also der Typ ist - das würde man heute bezeichnen als Heuschrecke.

Björn Grau Genau!

Max Winde Der filetiert Firmen, um sie dann für einen höheren Profit wieder zu verkaufen

Björn Grau Genau

Max Winde Lernt diese Prostituierte kennen, durch die er die Schönheit des Lebens entdeckt

Björn Grau Genau

Max Winde Daraufhin beschließt er dann irgendwann mal - also sie überredet ihn ja dazu - die ganze Zeit über ist er ja in Verhandlungen darüber eine Schiffsfabrik zu kaufen, eine Werft zu kaufen von einem pleite gegangenen Werftmenschen, und lässt sich dann von ihr überreden, doch einfach mit dem zusammen zu investieren und die Kriegsschiffe gemeinsam zu bauen.

Björn Grau Ja!

Max Winde Weil es geht nämlich um einen großen Militärauftrag vom Verteidigungsministerium, die brauchen mal wieder ein paar Kriegsschiffe.

Björn Grau Ja

Max Winde Also das Happy-End von dem ganzen Ding ist, dass die Heuschrecke anfängt, im großen Stil Waffen zu produzieren.

Björn Grau Ja. Das ist der wirtschaftspolitische Teil des Films.

Max Winde So. Wohingegen die Prostituierte lernt, dass man wesentlich mehr Anerkennung kriegt wenn man einfach scheiße viel Geld hat.

Björn Grau Und brav das Mädchen neben dem reichen, erfolgreichen Geschäftsmann ist.

Max Winde Genau!

Björn Grau Aber diese Badewannenszene - ist die nicht schön?

Max Winde Badewannenszene?

Björn Grau Wenn sie mit einem Walkman auf sich in dieser riesen Badewanne ein Schaumbad nimmt?

Max Winde Ach so

Björn Grau Dieses Glück?

Max Winde Na ja...

Björn Grau Du hast echt keinen Sinn für Romantik...

Das sind: die Urheber!

Wenn dir gefällt was sie tun, belohne sie mit einem Flattr!

 
 
 
blog comments powered by Disqus