Kommt drauf an

bei SozioPod gefunden von Community (@poltergeist47)

aus Soziopod #004: Gewalt – Was steckt eigentlich wirklich hinter “Killerspielen” und “Cybermobbing” (00:24:30) vom 21.11.11 mit Patrick Breitenbach und Dr. Nils Köbel

Kommentar des Einreichers: Es geht um das Thema Gewalt und ob "Killerspiele" oder Gewaltfilme Gewalt auslösen oder kanalisieren.
Ich finde besonders die Antwort von Herrn Dr. Köbel besonders lustig: Es kommt halt drauf an....
Ich halte den Ausschnitt aber auch nicht nur witzig, sondern er zeigt glaub ich auch auf, dass Gewalt in den Medien von jedem Menschen anders wahrgenommen wird. Dieser Aspekt wird in der meist oberflächlichen Diskussion um Gewalt in den Medien viel zu oft vernachlässigt. Jeder Mensch reagiert auf Gewalt anders und nimmt sie auch anders wahr.
Deswegen kann man auch nicht sagen: Der Film oder das Spiel ist böse und fördert Gewalt. Man kann es einfach nicht objektiv beurteilen.

Buchstäblich

Patrick Breitenbach Killerspiele, Videospiele, aber auch Gewaltvideos und gewalttätige Musik und so weiter, die diese gewalttätigen Texte haben. Die sind einfach nur mal da, um ein bisschen Dampf abzulassen.

Dr. Nils Köbel Ja (lacht)

Patrick Breitenbach Da sind so die einen, die sagen, das baut Aggressionen und Gewalt letztendlich ab. Und es gibt die andere Front, die eben sagt

Dr. Nils Köbel Mmmh

Patrick Breitenbach Wie würdest du das sehen...

Dr. Nils Köbel (lacht)

Patrick Breitenbach ...als alter Killerspieler?

Dr. Nils Köbel (lacht) Ja, also... Der typische Soziologensatz, mit dem man jetzt darauf antworten müsste wäre: Es kommt halt drauf an. (lacht)

Das sind: die Urheber!

Wenn dir gefällt was sie tun, belohne sie mit einem Flattr!

 
 
 
blog comments powered by Disqus