Klare Definition von non-verbal

bei Der Lautsprecher gefunden von Community (@faldrian)

aus LS009 Sendungsplanung (1:09:12) vom 21.08.12 mit Ralf Stockmann und Tim Pritlove

Einige interessante Ideen, wie man sein Podcast-Team hinter den Kulissen dirigieren kann. Auch mit einigen etwas radikalen Definitionen.

Buchstäblich

Ralf Stockmann Also spannend finde ich - um quasi thematisch wieder genau einen Schritt weiter zu kommen - was davon schneidet man raus? Das heißt also, wenn man halt wirklich viel Metakommunikation irgendwo drin hat und sich auch irgendwo in 'ner Phase mal richtig gegenseitig gerade auf den Keks geht und das dann nicht nur non-verbal passiert sondern sich auch wirklich abbildet - funktioniert der Podcast hinterher noch, oder sagt man "Okay gut, die Live-Hörer, die mussten da jetzt mal durch, aber hinterher für meine produzierten Podcasts setze ich da einfach mal einen Cut und schneide das raus." Und das machen wir auch durchaus.

Tim Pritlove Non-verbal ist, wenn man sich so richtig in die Fresse haut.

Das sind: die Urheber!

Wenn dir gefällt was sie tun, belohne sie mit einem Flattr!

 
 
 
blog comments powered by Disqus